KinderBibelWoche 2018

 

  Unser Thema: "Theodor und die Himmelskraft!"

Ökumenische Kinderbibelwoche Netphen

„Theodor und die Himmelskraft“

 

Vom 20.-24. August fand die diesjährige ökumenische Kinderbibelwoche im Ev. Gemeindehaus in der Lahnstraße statt. Über 30 Kinder im Alter von fünf bis zwölf Jahren fanden sich täglich ein, um mehr von der Himmelskraft Gottes zu erfahren.

Jeder Morgen begann mit Liedern, die vielen Kindern schon bekannt waren.

Da wurde kräftig mitgesungen und in Bewegung umgesetzt.

 

 

 

 

 

 

 

Mit dabei waren auch einige Helferinnen und Helfer, die im Theater, beim gemeinsamen Frühstück, bei Bastelangeboten und Spielen hilfreich zur Seite standen.

 

 

 

 

 

 

 

Anhand der Geschichte von Abraham und Sarah erfuhren die Kinder, worauf es beim Glauben ankommt.

Der Künstler Theodor wirkte etwas verpeilt, dachte er doch fast bis zum Schluss, dass Rüstung, Helm, Brustpanzer Schwert und Schuhe Waffen für den Kampf seien.

 

 

 

 

 

 

Die Schnecke Tiffany, klärte ihn jedes Mal auf, dass es nicht um Krieg und Kampf geht, sondern um das Rüstzeug zum Glauben und wie wir den anderen Menschen begegnen. Nahor und das Dromedar Lieselotte erzählten die Geschichte von Abraham und Sarah.

 

Beim abschließenden Gottesdienst am Freitag, waren auch Eltern, Großeltern, Geschwister und Freude eingeladen. Hier wurde nochmal zusammengefasst, worum es in der Kinderbibelwoche ging.

 

 

 

 

 

 

 

Der Brustpanzer der Gerechtigkeit schützt das Herz! Die Gerechtigkeit Gottes ist ein großartiges Geschenk, das Gott allen geben will. Dann können wir nämlich froh und freundlich miteinander umgehen. Wo Gerechtigkeit wohnt, gehen die Freude und Hoffnung nicht kaputt.

Der Glaube, das feste Vertrauen zu Gott, ist ein Schutzschild gegen die Angriffe des Misstrauens! Vertrauen macht stark und schützt.

Die Schuhe des Friedens! Mit den Schuhen können wir überall hingehen und die frohe Botschaft des Friedens mit Gott zu den Menschen bringen!

Der Helm. Der schützt den Kopf und die Gedanken, dass niemand sie verwirrt. Jesus hat uns gerettet und wir gehören für immer zu ihm.

„Lasst euch das Schwert geben, das der Heilige Geist euch schenkt. Es ist das Wort Gottes.“

 

Weitere Bilder, findet ihr in der Galerie.